Plastikfrei – Hitzacker setzt Zeichen

Projektstatus:

Themenbereich:

unterstützen (Bisher keine Unterstützer)
Loading...

Die Ziele des Projekts: Die Bevölkerung für die Schädlichkeit von Plastik sensibilisieren und zu einem bewussteren Umgang mit Einmalartikeln und Verpackungsmaterial aus Plastik bewegen.

Zielgruppen: Alle. Aber der Schwerpunkt liegt zunächst bei Privathaushalten und Geschäftsleuten, z.B., Einzelhandel, Gastronomiebetriebe, Hotels, Besitzer*innen von Ferienwohnungen etc.
Hier kann Plastik vermieden werden: Beim Einkauf, der Vorratshaltung, bei Putzmitteln, der Körperpflege, in der Werkstatt, auf Reisen, auf Festen und vielen anderen Bereichen.

Wer bekommt die Plakette „Plastikfrei – Hitzacker setzt Zeichen“? Alle, die ernsthaft und dauerhaft versuchen, ihr Konsumverhalten zu verändern. Bei Privathaushalten: Wenn sie mindestens drei Verhaltensänderungen im Umgang mit Plastik vornehmen, bei Geschäftsleuten, wenn sie durch drei kleinere Maßnahmen oder ein oder zwei größere Maßnahmen den Plastikverbrauch spürbar verringern.

Wir bieten: Beratung für alle, die mitmachen wollen.
Wir planen: Intensive Informationsarbeit, u.a. durch eine Kunstaktion, die Teilnahme an verschiedenen Märkten, Veranstaltungen mit Expert*innen, einen Selbermachworkshop etc.

Das Projekt wird gefördert: Von der EU im Rahmen des Programms „NoPlanetB“, der Evangelische Kirchengemeinde Hitzacker und dem Verein Gemeinsam für Hitzacker e. V..

Verantwortlich für das Projekt: Der Verein „Gemeinsam für Hitzacker e. V“
Die Ansprechpartnerinnen: Projektleiterin Franziska Steinhoff und die Beraterin Martina Czajka. Email: plastikfrei@gemeinsam-fuer-hitzacker.der, Telefon 05862 1799784.

Laufzeit des Projekts: 1. September 2019 bis 30. Juni 2020
Weitere Informationen und unter www.plastikfrei-hitzacker.de

zurück zur Übersicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.