„Musik am Fluss“ 2019

Viele Bühnen – volles Programm

Der Countdown für das Straßenmusikfest läuft . Das Programm steht, die organisatorischen Vorbereitungen sind weitgehend abgeschlossen. Jetzt heißt es Daumen drücken, damit am 31. August auch das Wetter mitspielt.

Das Programm von „Musik am Fluss“ ist mindestens so abwechslungsreich und unterhaltsam wie im letzten Jahr. Zu hören und zu sehen sind Künstler*innen, die bereits im letzten Jahr mitgewirkt haben, Michaela Stoewer mit ihrem Akkordeon zum Beispiel, die Gruppe a mano mit ihren heißen Rhythmen und das Duo Miroir mit ihrer Unterhaltungsmusik aus den zwanziger Jahren des letzten Jahrhunderts.

Neue sind hinzugekommen, Aaron Greese zum Beispiel, der mit seinen nur 15 Jahren Piano spielt wie ein Profi. Oder Molly&Jolly, das Christina Fischer Duo, die Klezomanen, der UKE Chor Schall und Rausch und andere.

Wie im letzten Jahr verzichten alle Künstler*innen auf ihre Gagen. Der Verein „Gemeinsam für Hitzacker“, der zusammen mit der Stadt Hitzacker und Wendland.Elbe das Straßenmusikfest veranstaltet, weiß, dass dies keine Selbstverständlichkeit ist. Ein herzliches Dankeschön an alle.

Das Fest beginnt um 13 Uhr mit dem Drehorgelorchester am Markt, wird um 14 Uhr offiziell eröffnet von Bürgermeister Holger Mertins und Frauke Dannenberg, der Vorsitzenden des Vereins „Gemeinsam für Hitzacker“, und geht dann weiter auf vier Bühnen in der Altstadt. Zoll- und Elbstraße sind anlässlich des Festes gesperrt.

Das Abendkonzert beginnt um 19 Uhr an der Kirche. Und ab 22 Uhr wird gefeiert und getanzt. In der Inselküche. Monsieur Blanc und Yoho legen auf – alles was tanzbar ist.

Detailinformationen zum Programm und zu den Künstler*innen finden Sie unter www.musikamfluss.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.